21.01.2011
Es ist schon lange bekannt, dass Freileitungsmasten und elektrische Leitungen ein Sicherheitsproblem für grosse Vögel darstellen. So stirbt etwa jeder dritte Schweizer Weisstorch, weil er mit den Kabeln kollidiert oder bei der Landung einen Stromschlag erleidet. Nun wurde in einer Studie der Universität Bern an Uhus nachgewiesen, dass diese Mortalität nicht nur einzelne Individuen betrifft, sondern ganze Populationen negativ beeinflussen kann. Die schweizerischen Elektrofirmen sind aufgerufen, die gefährlichen Freileitungsmasten umgehend fachund tiergerecht zu sanieren.

Uhu
21.01.2011
Es ist schon lange bekannt, dass Freileitungsmasten und elektrische Leitungen ein Sicherheitsproblem für grosse Vögel darstellen. So stirbt etwa jeder dritte Schweizer Weisstorch, weil er mit den Kabeln kollidiert oder bei der Landung einen Stromschlag erleidet. Nun wurde in einer Studie der Universität Bern an Uhus nachgewiesen, dass diese Mortalität nicht nur einzelne Individuen betrifft, sondern ganze Populationen negativ beeinflussen kann. Die schweizerischen Elektrofirmen sind aufgerufen, die gefährlichen Freileitungsmasten umgehend fachund tiergerecht zu sanieren.

Uhu